Home

 

Datenverarbeitung bei Nutzung unseres Service „#BridgingBrexit“


(1) Der Service „#BridgingBrexit“ dient der Vernetzung zwischen Bürgern der Bundesrepublik Deutschland und des Vereinten Königreichs. Vom Nutzer auf der Webseite eingegebene Kontaktdaten werden an eine Kontaktperson in dem jeweils anderen Land übermittelt, um einen Kommunikationsbeziehung zwischen beiden anzustoßen. 


(2) Bei der Anmeldung für unseren Service „#BridgingBrexit“ verwenden wir das sog. Double-opt-in-Verfahren. Das heißt, dass wir Ihnen nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail an die angegebene E-Mail-Adresse senden, in welcher wir Sie um Bestätigung bitten, dass Sie die Nutzung unseres Service wünschen. Folgende Informationen werden dabei – Ihre Einwilligung vorausgesetzt – gespeichert:
• E-Mail-Adresse
• Name
• Ihre Einstufung, ob Sie den Service aus Deutschland oder aus dem Vereinigten Königreich heraus nutzen möchten
• IP-Adresse
• Datum und Uhrzeit Zeitpunkte der Anmeldung und Bestätigung


Pflichtangabe für die Teilnahme an dem Service ist allein Ihre E-Mail-Adresse. Die Angabe weiterer, gesondert markierter Daten ist freiwillig und wird verwendet, um Sie persönlich ansprechen zu können.


(3) Die genannten Daten werden zu dem Zweck erhoben, Ihre Anmeldung nachzuweisen und Ihre Daten an eine Kontaktperson weiterzugeben, die sich ihrerseits für unseren Service „#BridgingBrexit“ angemeldet hat. Rechtsgrundlage ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Buchst. a DSGVO). Sie können diese Einwilligung widerrufen (Art. 7 Abs. 3 DSGVO). Dies ist jederzeit möglich, indem Sie sich von diesem Service abmelden. Nach der Abmeldung werden die für die Nutzung des Service erhobenen Daten gelöscht. Bitte richten Sie ihre Abmeldung an: FDP, Reinhardtstraße 14, 10117 Berlin, E-Mail: info@fdp.de, Tel.: +49 30 28 49 58 - 0.


(4) Nach dem Ausscheiden des Vereinigten Königreiches aus der Europäischen Union handelt es sich bei der Übermittlung der Daten an eine dort lebende Kontaktperson um eine Datenübermittlung in ein Drittland außerhalb der Europäischen Union. Dies Übermittlung erfolgt aufgrund Ihrer ausdrücklich erteilten Einwilligung gemäß Art. 49 Abs. 1 S. 1 Buchst. a in Verbindung mit Art. 6 Abs. 1 Buchst. a DSGVO. Mit Ihrer Einwilligung bestätigen Sie, Kenntnis darüber zu haben, dass die Sicherheit Ihrer Daten nicht gewährleistet werden könnte, da außerhalb des Geltungsbereiches der Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr unter Umständen kein angemessenes Datenschutzniveau gegeben ist und Ihre Betroffenenrechte möglicherweise nicht durchgesetzt werden können.

Weitere Informationen findest Du in unserer allgemeinen Datenschutzerklärung.